Wie Amazon und Apple das Gesundheitswesen revolutionieren wollen

Vorbei scheinen die Zeiten, in den Amazon, Apple und Alphabet sich lediglich mit der Entwicklung von Health-Apps und Wearables begnügten, die ihren Nutzern zu einem proaktiven Gesundheitsbewusstsein begleiten sollten. Glaubt man den Meldungen der vergangenen Wochen, wollen die Big Player der Tech-Branche auf verschiedene Art und Weise das Gesundheitswesen nachhaltig verändern.

Mit Amazon, Berkshire Hathaway und JP Morgan haben sich drei der wichtigsten US-Konzerne zur Gründung einer Krankenkasse zusammengetan, um den großen Krankenversicherern Konkurrenz zu machen und die Gesundheitskosten für ihre Mitarbeiter zu senken. Die Kosten für Arztbehandlungen und Medikamente sind bereits seit langer Zeit absurd – und vor allem durch die Krankenkassen getrieben.

Amazon, Berkshire Hathaway und JP Morgan wollen dringend etwas an diesem Umstand ändern und die ausufernden Kosten im US-amerikanischen Gesundheitssystem in den Griff bekommen. Warren Buffet, CEO von Berkshire Hathaway, betont, dass das Unternehmen keinen Profit abwerfen soll. Wie genau das Modell der drei Unternehmen aussehen soll, ist noch nicht bekannt – jedoch sorgt die Ankündigung von Amazon, Berkshire Hathaway und JP Morgan bereits für großes Aufsehen und Kurseinbrüche bei den Investoren der Krankenversicherer: CVS und United Health brachen um sieben Prozent ein, der Zwischenhändler (Pharmacy Benefit Manager) ExpressScripts verlor vier Prozent.

Auch Apple-CEO Tim Cook kündigte vor kurzem ambitionierte Pläne an, um noch weiter in den milliardenschweren Healthcare-Markt einzudringen. Bereits jetzt ist es möglich, gesundheitsbezogene Daten auf dem iPhone zu erheben und zu sammeln.

Derzeit arbeitet Apple zusammen mit der U.S. Food and Drug Administration daran, datenbasierte Gesundheitsprodukte zu entwickeln. Um nicht nur Fitnessdaten, sondern auch persönliche medizinische Daten im Notfall jederzeit und überall sicher zugänglich zu machen, entwickelt Apple in Zusammenarbeit mit einem Dutzend Krankenhäusern an der Entwicklung einer neuen Software.

Artikel teilen:

Pin It on Pinterest